Enzschleife

Liegen/Bänke „Enzschleife“
Auf einer GHV-Sitzung regte Klaus Sämann eine individuell gestaltete Bank für Mühlacker an. Bildhauer Kurt Tassotti griff diese Idee auf und entwarf das Kunstobjekt „Enzschleife“ als schwungvolle Form, die sowohl als Liege als auch als Bank Verwendung findet.
Die Arbeitsgruppe um Hans-Dieter Slobodkin, Hans-Ulrich Wetzel, Matthias Fleig, Klaus Sämann und Kurt Tassotti setzte die Pläne in die Tat um.

Entwurfsskizze Liege Enzschleife (Kurt Tassotti)
Am 29. April 2013 wurden die ersten gegossenen Objekte „Enzschleife“ bei der Firma Harsch begutachtet.
Am 7. Juni 2013 präsentierte die Arbeitsgruppe die verschiedenen Variationen auf dem Kelterplatz (siehe Fotos).